Datenschutz für IT-Forensiker

Effektiv und trotzdem datenschutzkonform ermitteln

IT-Forensik kann leicht mit geltendem Datenschutz kollidieren. IT-Forensiker müssen bei ihrer Arbeit oft auch auf personenbezogene Daten zugreifen. Die Datenschutzgrundverordnung setzt diesen Möglichkeiten klare Grenzen entgegen. Sie erhalten durch das Seminar einen Überblick über den datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen Ihrer Arbeit. Hierzu werden auch technische Maßnahmen vorgestellt, die Sie bei der Vorbereitung und Durchführung von forensischen Untersuchungen einsetzen können. Schützen Sie sich vor hohen Bußgeldern, indem Sie von Beginn den Datenschutz in Ihre Arbeit integrieren.

Privacy by Design
Online-Seminar
IT-Forensik
Anonymisierung
© istock

Die Herausforderung: IT-Forensiker laufen Gefahr, bei ihrer Arbeit gegen den Datenschutzrecht zu verstoßen.

IT-Forensiker werden bei ihrer Arbeit auf oftmals auf personenbezogene Daten zugreifen (müssen). Ein Nichtbeachten datenschutzrechtlicher Vorgaben kann u. a. durch hohe Bußgelder geahndet werden.
 

Die Lösung: geltendes Datenschutzrecht verstehen und anwenden

Sie erhalten durch das Seminar einen Überblick über den datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei forensischen Untersuchungen. Der Schwerpunkt liegt auf Ermittlungen im Unternehmenskontext. Wir gehen daher zuerst auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ein. Anschließend stellen wir Ihnen im Kurs Maßnahmen vor, um ihre Arbeiten datenschutzkonform durchführen zu können. Hierzu werden organisatorische und auch technische Maßnahmen zur Anonymisierung vermittelt, die Sie bereits bei der Planung berücksichtigen können (Privacy by Design).

 

Ihre Vorteile auf einen Blick


Nach dem Seminar können Sie...

  • selbst einschätzen, ob Sie sich bei Ihrer Arbeit im datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen bewegen
  • organistatorische und technische Maßnahmen ergreifen, um ihre Arbeiten datenschutzkonform durchzuführen
     

Das Seminar bietet Ihnen...

  • einen Überblick über typische Fallen, durch die IT-Forensiker Gefahr laufen, gegen geltendes Datenschutzrecht zu verstoßen
  • einen Überblick über Anforderungen, die dabei unterstützen, datenschutzkonform zu arbeiten
  • Vorstellung technischer Lösungen als unterstüzende Maßnahmen
ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Webinar
Format
Online
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Zugangsvoraussetzung
keine besonderen Kenntnisse der IT oder Datenschutz
Termine, Anmeldefrist und Ort
  • Auf Anfrage
Dauer/ Ablauf
09:30 - 15:30 Uhr
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
240 €
ZIELGRUPPE
  • Fachkräfte oder Verantwortliche für IT-Forensik
  • IT-Sicherheit
  • Datenschutz oder Compliance in Unternehmen
INHALTE

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Datenschutz im Anwendungsfeld der IT-Forensik
  • Rechtsgrundlagen
  • Datenschutzrechtliche Grundsätze
  • Betroffenenrechte
  • Sanktionen
  • Technisch-organisatorische Schutzmaßnahmen

Technische Umsetzung für datenschutzkonforme Untersuchungen:

  • „Privacy by Design“ bei
  • Anonymisierung und Pseudonymisierung
  • k-Anonymität
LERNZIELE

Nach dem Seminar können Sie selbst einzuschätzen, ob sie sich bei ihrer Arbeit im datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen bewegen und welche technischen und organisatorischen Maßnahmen Sie ggf. ergreifen müssen, um ihre Arbeiten datenschutzkonform durchzuführen.

REFERENTEN

Verena Battis, Dr. Sascha Zmudzinski, Annika Selzer

Die ReferentInnen bzw. AutorInnen des Kurses sind wissenschaftliche Mitarbeiter im Bereich IT-Forensik, Data Science und zu Datenschutz im Internet.

Referenzen:

  • Fachartikel: Winter, Battis und Halvani:  „Herausforderungen für die Anonymisierung von Daten“, In: „INFORMATIK 2019: 50 Jahre Gesellschaft für Informatik – Informatik für Gesellschaft“, GI e.V. , 2019
  • Mitautorin im Handbuch von Jandt, Steidle (Hrsg.): „Datenschutz im Internet: Rechtshandbuch zu DSGVO und BDSG“, Nomos Verlag, 2018
  • Große Schulungserfahrung im Bereich „Security and Privacy für Big Data