Sichere Continuous Integration Infrastruktur

Mit zunehmender Digitalisierung wird auch die Softwareentwicklung immer komplexer.  Die Zusammenführung eines Codes am Ende des Entwicklungsprozesses kann ohne eine Continuous Integration (CI) Infrastruktur sehr riskant sein. Es ist daher wichtig, dass neue Programmteile sofort getestet und zusammengeführt werden können. In unserem Seminar lernen Sie daher, wie genau der Einsatz einer CI-Infrastruktur die Softwareentwicklung beschleunigen kann und gleichzeitig Risiken minimiert. Die Teilnehmenden sind dann in der Lage eine CI-Infrastruktur auf Ihrem Unternehmen einzurichten.

Sichere Softwareentwicklung
Webinar

Ihre Vorteile auf einen Blick

Die Herausforderung:

Der Softwareentwicklungsprozess wird durch die wachsende Digitalisierung immer komplexer und bringt neben unendlichen Möglichkeiten auch viel Potenzial für Fehler und Probleme mit sich. Die Zusammenführung eines Codes, am Ende des Entwicklungsprozesses, kann ohne eine Continuous Integration (CI) Infrastruktur sehr riskant sein, da Fehler und Inkonsistenzen meistens erst während diesem Prozess entdeckt werden. Das kann viele Kosten verursachen und den weiteren Entwicklungsverlauf extrem verlangsamen. Wie genau der Einsatz einer CI-Infrastruktur die Softwareentwicklung beschleunigen kann, Risiken minimiert und das Team motiviert, möchten wir Ihnen gerne in diesem Kurs näherbringen. Durch eine praktische Anleitung und den Umgang mit den richtigen Tools wie Jenkins, Git und Docker können Sie eine CI-Infrastruktur, in Kombination mit einem Configuration Management, in Ihrem Unternehmen integrieren. Schnellere, bessere und vor Allem sichere Softwareentwicklung steht im Vordergrund, um Ihrem Unternehmen einen extremen Vorteil zu verschaffen.


Die Lösung:

Kurs zur Einrichtung einer CI-Infrastruktur, der theoretische Grundlagen und eine praktische Anleitung zum Thema liefert.

Nach dem Seminar können Sie…

  • verstehen, wie eine CI-Infrastruktur Ihnen helfen können, die Softwarequalität zu verbessern;
  • geeignete Tools für eine CI-Infrastruktur und Configuration Management einrichten.

Dieses Seminar bietet Ihnen …

Sie erhalten Verständnis, wie der Einsatz von einer CI Infrastruktur den Softwareentwicklungsprozess beschleunigen, die Risiken minimieren und die Entwickler motivieren kann. Außerdem bekommen Sie eine praktische Anleitung, mit der Sie die für eine CI-Infrastruktur und Configuration Management geeignete Tools auf Ihrem Unternehmen einrichten können.

ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Webinar
Format
Online
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Zugangsvoraussetzung
praktische Erfahrung und fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich Softwareentwicklung und/oder IT-Projektmanagement
Termine, Anmeldefrist und Ort
  • Anmeldung jederzeit möglich
Dauer/ Ablauf
3 Stunde eLearning
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
300,00 Euro
Veranstalter
E-Learning Plattform der Fraunhofer Academy
ZIELGRUPPE
  • Softwareentwickler
  • QA-Engineers
  • DevOps-Engineers
  • IT-Managers
INHALTE

Das Seminar unterstützt Sie dabei, die Voraussetzungen an einer zentral konfigurierbaren CI-Infrastruktur mit erhöhtem Sicherheitsniveau zu erfassen. Mit Hilfe der Schulung können die Teilnehmenden geeignete Tools kennenlernen und ihre Rolle in einem Softwareentwicklungsprozess verstehen. Darüber hinaus sind die Teilnehmenden in der Lage, mithilfe einer Anleitung eine CI-Infrastruktur auf Ihrem Unternehmen einzurichten.

LERNZIELE

Die Teilnehmenden wissen, welche technische und wirtschaftliche Vorteile die Einführung einer CI-Infrastruktur auf Ihrem Unternehmen bringt. Auf Basis von allgemeinen Begriffen zum Thema Continuous Integration lernen die Teilnehmenden verschiedene Tools für CI und CM kennen. Es sollte dazu führen, dass die Teilnehmenden in der Lage sind, mithilfe der Anleitung eine CI-Infrastruktur auf Ihrem Unternehmen einzurichten.

REFERENTEN

Sebastian Breu

Sebastian Breu ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lernlabor Cybersicherheit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Zuvor war er langjährig im IT-Bereich einer öffentlichen Institution in den Funktionen des IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragten eingesetzt. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren als freier Berater für IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit tätig.

 

Michael Holzhüter

Michael Holzhüter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Fraunhofer FOKUS und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin für den Bereich IT Sicherheit, Datenschutz, Requirements Management und Management der Anwendungssystementwicklung. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren als freier Berater für IT-Infrastruktur, IT-Sicherheit und Datenschutz tätig.