Blog

Abbrechen
  • von Pamela Tumba / 2020

    Online Qualifizierung – virtuelles Lernen im Fokus

    06. Mai 2020

    „Gerade jetzt merken wir alle wieder, wie hilfreich die Digitalisierung ist“, sagt Dr. Raphaela Schätz, Spezialistin im Bereich pädagogischer Psychologie, mit Schwerpunkt »Lernen in virtueller Umgebung und Evaluation«. Insbesondere das Angebot an Online Schulungen, Webinaren und Coachings ist enorm gestiegen. Doch welche Vorteile bieten virtuelle Veranstaltungen tatsächlich und wie steht’s mit der Sicherheit?

    mehr Info
  • von: Marcel Kühne, Oliver Nitschke, Adam Bartusiak | Lernlabor Cybersicherheit Energie- und Wasserversorgung / 2020

    Name and Shame: Die Evolution von Ransomware

    04. Mai 2020

    Am Ostermontag wurde ein Ransomware-Angriff auf den portugiesischen Energiekonzern Energias de Portugal (EDP) öffentlich bekannt. Der Ablauf ist dabei normalerweise Folgender: Es werden wichtige Geschäftsdaten des Unternehmens verschlüsselt, so dass diese nicht mehr nutzbar sind. Zahlt das Unternehmen das geforderte Lösegeld, soll es im Gegenzug den notwendigen Schlüssel zur Wiederherstellung der Daten erhalten. Die Erpresser haben dabei eigentlich wenig Interesse an der Veröffentlichung des Vorgangs. Wenn überhaupt, geht das betroffene Unternehmen damit an die Öffentlichkeit. In diesem Fall ist es jedoch anders: Die Angreifer haben den Erpressungsversuch selbst bekannt gegeben.

    mehr Info
  • Unser Kollege Maciej Piwowarczyk vel Dabrowski vom Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS hat dies gemacht! Statt dem geplanten Präsenzseminar hat er den Kurs „EU Grundverordnung MDR“ kurzerhand online gehalten. Was es dabei zu beachten gilt, erzählt er in diesem Interview.

    mehr Info
  • Von Luisa Wilczek / 2020

    Soziale Bewertung im Zeitalter von Big Data

    08. April 2020

    © iStock

    Seit ein paar Jahren baut China ein zentrales Bewertungssystem auf. Dabei erhalten chinesische Bürgerinnen und Bürger für „gutes” Verhalten Pluspunkte, wobei sich „schlechtes” Verhalten negativ auf den Punktestand auswirken kann. Die technische Grundlage für dieses soziale Bewertungssystem ist bereits von dem privaten Unternehmen Alibaba entwickelt worden, wobei die Nutzung für die Bürgerinnen und Bürger Chinas bisher freiwillig ist. Die chinesische Regierung kann im Falle einer zentralen Einführung aber auf die bestehende Datenbasis des so genannten „Sesame Credit“ zurückgreifen und dieses landesweit verpflichtend machen.

    mehr Info
  • Maciej Piwowarczyk vel Dabrowski vom Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, klärt hier die wichtigsten Fragen. / 2020

    Medical Device Regulation – Was bedeutet die neue EU-Richtlinie für den Medizinproduktemarkt?

    23. März 2020

    Kaum ein Thema wird in der Medizintechnikbranche derzeit so heiß diskutiert wie die sich neigende Übergangsfrist der Medical Device Regulation: Nicht nur für Gerätehersteller, sondern auch für viele Entwickler*innen von Gesundheits-Apps ändern sich ab Mai dieses Jahres die Voraussetzungen für die Verkehrsfähigkeit ihrer Produkte auf dem europäischen Markt. Maciej Piwowarczyk vel Dabrowski vom Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, klärt hier die wichtigsten Fragen.

    mehr Info
  • Daniel Plohmann, IT-Sicherheitsforscher am Fraunhofer FKIE und Felix Bilstein, Entwickler am Fraunhofer FKIE / 2020

    Schadsoftware-Familien mit automatisch generierten YARA-Signaturen erkennen

    18. Februar 2020

    Schadsoftware ist seit Jahren eine ernstzunehmende Bedrohung für die Sicherheit und Integrität von Computern und Netzwerken. Gerade in den letzten Monaten sorgen ständig neue Ransomware-Angriffe auf große Konzerne und Organisationen für Schlagzeilen. Zusätzlich setzen immer mehr staatliche Akteure auf den Einsatz von Schadsoftware zu Spionage-, aber auch Sabotagezwecken. Dadurch haben sich im Laufe der Zeit etliche Schadsoftware-Familien gebildet, die ihre Autoren in immer neuen Versionen einsetzen. Für den praktischen Einsatz werden diese Dateien zusätzlich gegen Erkennung durch Antiviren- und andere Sicherheits-Software gehärtet, indem sie gepackt - d.h. in harmlos anmutenden Hüllen versteckt - werden. AV-Test geht dabei von etwa 15 Millionen neuen Schadsoftware-Dateien pro Monat aus.

    mehr Info
  • Prof. Dr. Daniel Loebenberger ist Professor für Cybersicherheit an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden und Leiter der Forschungsgruppe Sichere Infrastruktur des Fraunhofer AISEC in Weiden. / 2020

    Postquantensicherheit – „Wir arbeiten gegen die Zeit“

    06. Februar 2020

    Quantencomputer stellen den nächsten großen Sprung in der Computerentwicklung dar. Sie sind dabei nicht nur eine Verheißung, sondern auch eine Gefahr: Denn viele der gängigen Verschlüsselungsverfahren zu knacken wäre für sie ein Klacks. Ein Gespräch mit dem Cybersicherheits-Experten Professor Dr. Daniel Loebenberger.

    mehr Info
  • Nicolas Müller, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Cognitive Security Technologies des Fraunhofer AISEC / 2020

    Die Bedrohungen sind dieselben, aber die Möglichkeiten steigen - Chancen und Grenzen von Maschinellem Lernen in der IT-Security

    29. Januar 2020

    Machine Learning hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts zunehmend im Alltag etabliert. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass es Wissenschaftlern immer wieder gelingt, Probleme zu lösen, die mit herkömmlichen Ansätzen nicht handhabbar waren. Beispiele sind die Übersetzung von natürlicher Sprache (etwa Deutsch zu Französisch) oder die automatisierte Erkennung von Bildern oder Methoden in der Steuerung von autonomen Agenten (Stichwort: Reinforcement Learning). Motiviert von diesen Erfolgen spielt Machine Learning auch in der Cybersicherheit eine immer größere Rolle. So lassen sich mithilfe von Machine Learning große Datenströme analysieren und Muster erkennen, die auf Angriffe oder Missbrauchsverhalten hinweisen. Diese Mustererkennung entlastet Administratoren und Cyber-Sicherheitsexperten in ihrer Arbeit.

    mehr Info
  • Das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind nun schon seit ca. eineinhalb Jahren in Kraft. Nichtsdestotrotz haben viele Unternehmen die Anforderungen immer noch nicht umgesetzt, da es oft an Wissen und Sensibilität für die verschiedenen Anwendungsbereiche fehlt. Das Seminar des Lernlabors Cybersicherheit baut diese Hürden ab und vermittelt das nötige Wissen, um die Herausforderungen selbstbewusst und strukturiert anzupacken.

    mehr Info
  • Heutige Arbeitsprozesse müssen datenschutzkonform sein. Das heißt, sie müssen speziellen Richtlinien folgen, welche in dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) festgelegt sind. Das BDSG wurde im Juni 2019 neu angepasst. Das Seminar des Lernlabors Cybersicherheit bietet Ihnen dahingehend die Möglichkeit sich mit den allgemeinen Anforderungen der umfangreichen Datenschutzgesetze vertraut zu machen und vermittelt das nötige Wissen um den neuen Herausforderungen, wie Gesetzesänderungen, selbstbewusst begegnen zu können.

    mehr Info