Newsletter Cybersicherheit

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

 

Anmeldung zum Newsletter Cybersicherheit

Wenn Sie zukünftig Ausgaben unseres Newsletters erhalten möchten, klicken Sie hier.

Newsletter-Ausgabe August 2021

Aktuelle Highlights aus dem Lernlabor Cybersicherheit

Liebe Weiterbildungs-Interessierte,

durch Cyberangriffe entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein Gesamtschaden von 223 Milliarden Euro. 2020/2021 waren neun von zehn Unternehmen von Angriffen betroffen, Ransomware-Attacken stehen dabei an erster Stelle. Diese erschreckenden Ergebnisse ergab eine repräsentative Studie des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom), bei der mehr als 1000 Unternehmen aus verschiedenen Branchen befragt wurden.

Trotz der offensichtlichen Bedrohung schauen viele Firmen wehrlos zu. Nur 24% von ihnen geben an, ihre Investitionen in IT-Sicherheit erheblich aufgestockt zu haben.

Mit Blick in die Zukunft sind laut dem Bitkom-Präsidenten Achim Berg fehlende Weiterbildung sowie eine große Kluft zwischen Risikobewusstsein und aktivem Gegenwirken in Sachen Cybersicherheit das größte Problem. In seinen Handlungsempfehlungen für die nächste Legislaturperiode fordert er deshalb „wesentliche Verstärkung der Aus- und Weiterbildungsangebote“ im Bereich IT-Sicherheit.

Erweitern Sie jetzt Ihre Fähigkeiten und melden Sie sich zu unseren Seminarenan.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen!

KRITIS im Visier von Hackern - Cyberangriff legt Impfportal in Italien lahm

© iStock

In der Nacht zum 1. August wurde das Online-Impfportal der italienischen Region Latium Opfer eines Cyberangriffs. Mit einem Trojaner hatten sich Hacker Zugang zu den Databases verschafft und den Zugriff auf das Impfportal blockiert. Der Angriff erfolgte über den PC-Zugang eines Beamten, der sich zu diesem Zeitpunkt im Homeoffice befand. Die personenbezogenen Daten von 5,8 Millionen Geimpften (etwa 70% der immunisierten Erwachsenen in der Region) wurden gehackt, darunter auch die Daten des Republikpräsidenten Sergio Mattarella und des Ministerpräsidenten Mario Draghi. Nach dem Angriff forderten die Hacker Lösegeld in der Kryptowährung Bitcoin.

Auch in Deutschland meldete das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) 2020 insgesamt 419 Angriffe auf kritische Infrastrukturen (KRITIS). Das sind fast doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Um den äußerst sensiblen Bereich der KRITIS vor Cyberrisiken zu schützen, sind belastbare IT-Sicherheitsstrategien unabdingbar.

Das Lernlabor Cybersicherheit hat daher ein spezielles Leistungsangebot für kritische Infrastrukturen entwickelt. In hochwertig ausgestatteten Laboren mit realen Arbeitsumgebungen können Fach- und Führungskräfte IT-Sicherheit hautnah erleben. Mehr hierzu in unseren Blogbeiträgen:

Warum wir belastbare IT-Sicherheitsstrategie benötigen“ und „Wenn Albträume zur Realität werden – Hackingangriffe auf KRITIS am Beispiel der Colonial-Pipeline“.

Schreiben Sie an cybersicherheit@zv-fraunhofer.de. Wir beraten Sie gerne!

Online-Seminar: „IT-Sicherheit in der Energie- und Wasserversorgung“

Sind Sie fit für das IT-Sicherheitsgesetz 2.0? Unser Seminar ‚IT-Sicherheit für die Energie und Wasserversorgung‘ hilft Ihnen dabei, Ihre Systeme am besten zu schützen und Gefahren vorzubeugen.

Termine:
21.09.2021 und 28.09.2021 ONLINE (Anmeldung bis 13.09.2021)

Dauer:
2 Tage jeweils 9:00-17:00 Uhr

Sprache:
Deutsch

Teilnahmegebühr:
Euro 540-

HIER GEHT´S ZUR ANMELDUNG!

IT-Sicherheitsalbtraum: Quantencomputer?

Quantengatter, Kryptographie, Quantencomputer, Online-Seminar, Post-Quantum
© Adobe Stock

IMB Europe und die Fraunhofer-Gesellschaft weihten im Juni dieses Jahres den ersten Quantencomputer auf deutschem – und ganz europäischem – Boden ein. Kanzlerin Angela Merkel nennt ihn „[…] ein glänzendes Aushängeschild des Hightech-Standortes Deutschland“. Die zukünftigen Möglichkeiten der Quantentechnologie gelten als riesig. Doch gerade aufgrund eben dieser hohen Leistungen stellen weitere Quantencomputer in den falschen Händen in Zukunft auch eine Gefahr für die IT-Sicherheit dar.

Für Administratorinnen/Administratoren, Anwendende von IT-Sicherheit sowie Fachkräfte und Spezialistinnen/Spezialisten aus der Hochsicherheitsindustrie bedeutet dies die Notwendigkeit, sich präventiv vorzubereiten.

Lernen Sie den Unterschied zwischen gewöhnlichen Computern und Quantencomputern kennen. Sammeln Sie erste Erfahrungen mit Quantenalgorithmen und erwerben Sie Wissen über den Einfluss von Quantencomputern auf die IT-Sicherheit sowie aktuelle Erkenntnisse aus der anwendungsorientierten Forschung.
Nach der Teilnahme an diesem Seminar kennen Sie einen Ausweg aus dem IT-Sicherheitsalbtraum.

Online Seminar: „Post-Quanten Sicherheit“

Termine:
23.09.2021 und 24.09.2021 ONLINE oder
PRÄSENZ in Weiden in der Oberpfalz (Anmeldung bis 08.09.2021)

Dauer:

2 Tage jeweils 9:00-17:00 Uhr PRÄSENZ
2 Tage jeweils 14:00-18:00 Uhr ONLINE

Sprache:
Englisch

Teilnahmegebühr:
Euro 1200,- 

Hier Geht´s zur anmeldung!

Grundlagen der IT-Sicherheit - Kryptographie - Anmeldeschluss am 13.09!

© iStock

Wir sind täglich umgeben von IT-Strukturen, die durch kryptographische Verfahren gesichert sind. Bei jeder E-Mail, die wir schreiben, und jeder Online-Überweisung, die wir tätigen, werden Daten kryptographisch verschlüsselt. Erhalten Sie in unserem Seminar „Grundlagen der IT-Sicherheit – Kryptographie“ einen Überblick über die verschiedenen kryptographischen-Verfahren, deren Einsatzwerke und Angriffsmöglichkeiten. Das Seminar richtet sich an Anwenderinnen/Anwender und Einsteigerinnen/Einsteiger.

Seminar: Grundlagen der IT-Sicherheit – Kryptographie

Termine:
20.09.2021 ONLINE oder PRÄSENZ (Anmeldung bis 10.09.2021)

Dauer:
1 Tag, 9:00 – 17:00 Uhr

Sprache:
Deutsch

Teilnahmegebühr:

Euro 600,-

HIER GEHT´S ZUR ANMELDUNG!

Anmeldung zum Newsletter Cybersicherheit

Wenn Sie zukünftig Ausgaben unseres Newsletters erhalten möchten, klicken Sie hier.

Abmelden

Sie möchten unseren Newsletter zukünftig nicht mehr beziehen? Dann klicken Sie hier. 

Kontakt

Fraunhofer Academy
Cybersicherheit

Hansastraße 27c
80686 München

Telefon: +49 89 1205 1555
E-Mail: cybersicherheit@fraunhofer.de