Blockchain-Technologie

Schnelleinstieg in die Fuktionsweise und Bausteine

Um zu ergründen, ob die Blockchain-Technologie auch für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, sollten Sie zunächst die Funktionsweise und die Bausteine der Technologie verstehen. In unserem Seminar erhalten Sie einen Schnelleinsteig in die Thematik. Mihilfe des Seminars können Sie dann die Anwendungsgebiete von Blockchain einschätzen und die Funktionsweise der Technologie nachvollziehen. In praxisnahen Übungen zum Thema Hashing, Signaturen und Proof-of-Work setzen Sie das Erlernte dann um.

Präsenzseminar - Blockchain - Hashing - Proof-of-Work - Digitale Signaturen - Kryptographie

Die Herausforderung: Ist die Anwendung der Blockchain-Technologie für mein Unternehmen sinnvoll?

Die Blockchain-Technologie speichert Informationen auf einer verteilten Transaktionsdatenbank. Im Zuge der anhaltenden Diskussion über mögliche Anwendungen werden jedoch wichtige Fragen häufig missverstanden oder gänzlich nicht beachtet.
Kann eine Blockchain gleichzeitig verfügbar, sicher und vertraulich sein? Welche Rahmenbedingungen und Limitierungen ergeben sich? Welche kryptografischen Prinzipien macht eine Blockchain sicher? Für welche Anwendungen ist die Blockchain geeignet, für welche nicht?

Die Lösung: Funktionsweise und Bausteine der Blockchain-Technologie verstehen

Das Ziel des Trainings ist es, die wichtigsten Funktionen der Blockchain-Technologie zu ergründen. Die Teilnehmenden erhalten ein Verständnis davon, auf welchen Prinzipien diese Technologie beruht und welche Probleme durch sie gelöst werden können, wobei die wirtschaftlichen Aspekte digitaler Währungen hierbei außen vor gelassen werden. Weiterhin werden die Teilnehmenden befähigt, den Stand der Technik sowie neue Entwicklungen im Kontext der Blockchain kritisch zu bewerten, wobei einige praktische Beispiele ein Verständnis der wichtigsten Bausteine vermitteln.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie...

  • Anwendungsgebiete der Blockchain-Technologie einschätzen
  • Funktionsweise der Technologie nachvollziehen
  • Den Einsatz der Technologie beurteilen

Dieses Seminar bietet Ihnen...

  • Aufarbeitung der Basiskomponenten einer Blockchain.
  • Verständliche Herleitung der wichtigsten Innovationen der Blockchain-Technologie.
  • Praxisnahe Übungen zum Thema Hashing, Signaturen und Proof-of-Work.



ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Präsenzseminar
Format
Präsenz
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Zugangsvoraussetzung
Verständnis von einfachen Programmierkonzepten (z.B. Variablen, Schleifen).
Termine, Anmeldefrist und Ort
  • neue Termine in 2021
Dauer/ Ablauf
1 Tag Präsenz (09:00 Uhr - 17:00 Uhr)
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
600 Euro
ZIELGRUPPE

Entwickler, Berater, Tester, IT-Leiter mit fachlichem Verständnis

INHALTE
  • Evolution der Blockchain
  • Public, Private und Federated Blockchains
  • Hashfunktionen, Signaturen und Asymmetrische Kryptografie
  • Peer-to-Peer Netzwerke
  • CAP Theorem und Byzantinischer Fehler
  • Übertragung digitaler Werte
  • Konsensmechanismen (z.B. Proof-of-Work)
  • Mögliche Anwendungsgebiete

Praxis:

  • Hashfunktionen
  • Signaturen
  • Proof-of-Work Konsens
LERNZIELE

Ziel des Kurses ist das technische Verständnis der Blockchain-Technologie, um inhaltlich zu effektiven und sicheren Einsatzmöglichkeiten zu beraten bzw. selbst technisch-fundierte Entscheidungen dazu treffen zu können. Dazu sollen die Teilnehmenden den Einsatz und die Funktionsweise im Zusammenhang mit anderen Anwendungen verstehen sowie Vor- und Nachteile einer Verwendung einschätzen können.

REFERENTEN

 

Dr. Michael Rademacher

Dr. Michael Rademacher ist IT-Sicherheitsforscher mit dem Schwerpunkt Telekommunikation an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Bis 2014 forschte er am Fraunhofer FOKUS in Sankt Augustin und publiziert darüber hinaus seit Jahren Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen zu den Themen „Sichere Funkkommunikation“, „Software-defined Networking“, „Sensor-Kommunikation“ und „Funkbasierte Weitverkehrsnetze“. Aktuell liegen die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Arbeit bei dem „Internet of Things“, der Blockchain-Technologie und der Ausbreitungsmodellierung.