Zertifizierte*r EU-Datenschutz Spezialist*in (DSGVO/GDPR)

Datenschutz braucht starkes Management. Am 25.05.2018 traten die EU-Datenschutzgrundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz in Kraft. Auch jetzt haben viele Unternehmen diese noch nicht umgesetzt.  Ein Grund: die anspruchsvolle und zeitaufwändige Umsetzung der entsprechenden Regelungen. Wo sollen man anfangen? Wie kann man den Stand des Datenschutzes im Unternehmen praktisch erfassen? Für eine rechtskonforme Umsetzung empfiehlt es sich deshalb im Unternehmen eigene Spezialistinnen und Spezialisten einzusetzen.

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
Datenschutz-Grundverordnung
Zertifizierung
Präsenzseminar
Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Datenschutz-Grundverordnung, Zertifizierung, Online-Seminar
© istock

Die Herausforderung: Umsetzung von Datenschutz im Unternehmen

Durch die Erweiterung des DSGVO & des BDSG seit dem 25. Mai 2018 wird es für Unternehmen immer schwieriger die Anforderungen korrekt und rechtzeitig umzusetzen. EU Datenschutz ist ein unverzichtbares Thema, das richtig verstanden und angewandt werden muss, um Unternehmen gegenüber Abmahnungen und Beschwerden abzusichern. Ist das nicht der Fall können hohe Bußgelder und Strafen bis zu 20 Mio. € oder 4% des gesamten Jahresumsatzes auf ein Unternehmen zu kommen. Neben den grundlegenden Begriffen und Anforderungen konzentrieren wir uns in diesem Kurs darauf, dass Sie alle Anforderungen des EU-Datenschutz kennen und verstehen lernen. Sie erhalten das nötige Wissen, um ihr Unternehmen nach außen hin richtig abzusichern und können effektiv die erforderliche Dokumentation bereitstellen, falls eine Kontrolle anfällt. Zusammengefasst lernen Sie alles Wichtige, um rechtskonform und problemlos im Thema EU Datenschutz aufgestellt zu sein, damit ihr Unternehmen unnötigen Problemen aus dem Weg geht und Ihnen viel Geld, Zeit und Kopfschmerzen erspart werden.
 

Die Lösung: Eine praktische Anleitung, wie Sie das Thema Datenschutz im Unternehmen schnell und gezielt umsetzen können.

Ziel ist es, den Teilnehmenden aus einer betont praktischen Sichtweise eine Einführung in das Thema Datenschutz zu geben. Sie lernen den Umgang mit den Gesetzen kennen und können damit auch spezielle Herausforderungen selbständig im Unternehmen meistern. Mittels Checklisten können Sie den eigenen Stand im Unternehmen prüfen und genau die Baustellen identifizieren, die schnell beseitigt werden müssen. Auch können Sie durch die sehr detaillierte Schulungsunterlage Ihre Umsetzung, beispielsweise zu Betroffenen-Rechten, Einwilligung, Verzeichnis für Verarbeitungstätigkeiten, technische und organisatorische Maßnahmen schnell auf Vollständigkeit überprüfen. Sie bekommen Anleitungen zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe Sie die Sensibilisierung Ihrer Mitarbeitenden gestalten können, ein Datenschutz-Folgeabschätzung durchführen können oder ein Datenschutz-Managementsystem für Ihr Unternehmen aufbauen können.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie...

  • die Umsetzung der Vorschriften der Datenschutz-Gesetze: Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Landesdatenschutzgesetze und Weitere
  • aktuelle Rechtsbegriffe besser verstehen.
  • die Relevanz des Datenschutzes nachvollziehen.
  • den Stand des Datenschutzes schnell im Unternehmen erfassen.
  • gezielt Risiken entgegenstehen und Sanktionen vermeiden.

 

Dieses Seminar bietet Ihnen...

... eine praxisorientierte Aufgabenliste mit folgenden Hinweisen:

  • Wo sollen Sie anfangen?
  • Wie können Sie den Stand des Datenschutzes in Ihrem

Unternehmen oder Ihrer Institution praktisch erfassen?

  • Wie können Sie die Unternehmensführung sensibilisieren?
  • Wie können Sie alle Anforderungen der Gesetze erfüllen?
ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Zertifikatskurs, Präsenz-Seminar
Format
Präsenz
Abschluss
Zertifikat
Zugangsvoraussetzung
keine
Termine, Anmeldefrist und Ort
  • neue Termine in 2021
  • Sie haben Fragen oder möchten informiert werden, sobald neue Termine verfügbar sind? Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne, welche Lösung für Sie die optimale darstellt.
Dauer/ Ablauf
2 Tag in Präsenz oder Online: Tag 1: 10:00 bis 17:00 Uhr Tag 2. 09:00 bis 16:00 Uhr
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
1.200,00 Euro (UST befreit gemäß §4 Nr. 22 Buchstabe a UStG) + 180,00 Euro zzgl. MwSt. (Zertifizierung)
Bitte beachten!
Bei unseren Präsenzveranstaltungen gilt die 3 G Regelung sowie Maskenpflicht (FFP2).
ZIELGRUPPE
  • (angehende) Datenschutzverantwortliche
  • Datenschutzbeauftragte
  • Unternehmensleitung
  • Management
  • Projektleitung
  • Product Owner
  • Rechtsanwälte
INHALTE
  • Einführung in den Datenschutz
  • Gesetze und Verordnungen
  • Grundbegriffe des Datenschutzes
  • Verarbeiten von personenbezogenen Daten und Ihre Zulässigkeitsvoraussetzungen
  • Prozesse für Betroffenen-Rechte gestalten
  • Notfallplanung bei Datenschutzverletzungen
  • Personenbezogene Daten im Ausland verarbeiten
  • Dokumentation im Unternehmen
  • Anforderungen an den Datenschutzbeauftragten
  • Verzeichnis für Verarbeitungstätigkeiten rechtsicher gestalten
  • Technische und organisatorische Maßnahmen rechtssicher gestalten
  • Datenschutz-Folgeabschätzung durchführen
  • Anforderungen in der Softwareentwicklung kennen und umsetzen
  • Sensibilisierung, Schulung und Interne Beratung im Unternehmen durchführen
  • Durchführung von Audits
  • Auftragsverarbeitung
ZERTIFIZIERUNG

Zertifizierte/r EU-Datenschutz Spezialist/in (DSGVO/GDPR)

Im Anschluss an das Seminar findet die Zertifizierung am Veranstaltungsort statt. Die Zertifizierung erfolgt als schriftliche Prüfung und wird durch das International Software Quality Institute (iSQI) vorgenommen. (Bitte nehmen Sie zur Zertifikatsprüfung Ihren Ausweis mit)

LERNZIELE

Die Teilnehmenden verstehen die Aufgaben, Ziele und Grundprinzipien des Datenschutzes. Sie erhalten einen Einblick in die verschiedene Gesetze und Verordnungen, kennen die relevanten Begriffe im Datenschutz und haben einen Überblick zu allen einhergehenden Vorschriften und Voraussetzungen.

Die Teilnehmenden können im eigenen Unternehmen mit Hilfe von Checklisten den Stand des Datenschutzes einschätzen. Sie kennen die Rechtsfolgen der verschiedenen Gesetze, um der Unternehmensführung die Wichtigkeit der Maßnahmen aufzeigen zu können.

Zusätzlich können die Teilnehmenden die verschiedenen technischen Konzepte und Lösungsansätze einschätzen und umsetzen.

REFERENTEN

Sebastian Breu

Sebastian Breu ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lernlabor Cybersicherheit am Fraunhofer FOKUS. Er ist Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin für die Themenbereiche Informationssicherheit und Sicherheitsmanagement.  Zuvor war er langjährig im IT-Bereich einer öffentlichen Institution in den Funktionen des IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragten eingesetzt. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren als freier Berater für IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit tätig.

Michael Holzhüter

Michael Holzhüter leitet bei Fraunhofer FOKUS die Forschungsgruppe Informationssicherheit im Geschäftsbereich Vernetzte Sicherheit. Er ist Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin für die Themenbereiche IT Sicherheit, Datenschutz, Public Safety, Requirements Management und Management der Anwendungssystementwicklung. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren als freier Berater für IT-Infrastruktur, IT-Sicherheit und Datenschutz tätig.