Cybersecurity nach IEC 62443 ‒ Kompaktkurs für Fortgeschrittene

Expert*in für die IT-Sicherheit von industriellen Produktionssystemen werden

Industrielle Produktionssysteme und klassische Informationssysteme haben eines gemeinsam: sie sind beide gleichermaßen Cyberangriffen und anderen Bedrohungen aus dem Netz ausgesetzt. Davon ist besonders der Maschinenbau als Teil des produzierenden Gewerbes betroffen. Dementsprechend wichtig ist es, Industrial Security zu etablieren, d.h. die eingesetzten Automatisierungs- und Steuerungssysteme (IACS) zu schützen. In diesem Kompaktkurs wird der Prozess von der Risikoanalyse über das IT-Sicherheitskonzept bis hin zur Absicherung während des laufenden Betriebs eingehend vermittelt.

ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Zertifikatskurs
Format
Präsenz
Abschluss
Zertifikat
Zugangsvoraussetzung
Das Seminar richtet sich an Fachkräfte mit ausreichendem Vorwissen, die die Industrial Security in ihrem Unternehmen sicherstellen sollen.
Termine, Anmeldefrist und Ort
  • 04.07.2022 - 08.07.2022 in Karlsruhe
Dauer/ Ablauf
5 Tage
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
6.250,00 Euro
Veranstalter
Maschinenbau-Institut GmbH
Veranstaltungsort
Fraunhofer IOSB, Fraunhoferstraße 1, 76131 Karlsruhe
ZIELGRUPPE
  • Ingenieur*innen und Fachkräfte aus technischen Unternehmensbereichen, insbesondere Entwicklung und Konstruktion
  • Verantwortliche für die IT-Sicherheit
INHALTE
  • Bedrohungslage für industriellen Automatisierungs- und Steuerungsanlagen (IACS)
  • Einführung in die Normenreihe IEC 62443
  • Bedrohungs- und Risikoanalyse nach IEC 62443 in der Praxis
  • IT-Sicherheitskonzept entwickeln
  • Maßnahmen zum sicheren Betrieb und Instandhaltung entwickeln und umsetzen
LERNZIELE
  • Sie lernen den Standard IEC 62443 und die zugrundeliegenden Konzepte kennen.
  • Sie lernen an Hand von Praxisbeispielen aus dem Maschinenbau und Demonstratoren
  • Sie lernen erste Konzepte in Übungen in Kleingruppen anzuwenden
  • Sie lernen durch den Austausch mit den Teilnehmenden und durch das Feedback der Trainer
REFERENTEN

Dr. Christian Haas

leitet die Gruppe „Industrielle Cybersicherheit“ am Fraunhofer IOSB. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die industrielle IT-Sicherheit.

David Meier

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gruppe „Industrielle Cybersicherheit“ am Fraunhofer IOSB. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen die IT-Sicherheit für industrielle Anlagen und Systeme sowie die Analyse und Entwicklung von sicheren Kommunikationssystemen.

Die Durchführung des Seminars erfolgt mit einem der genannten Experten.