Public Safety

IT-Systeme im öffentlichen Sektor und bei kritischen Infrastrukturen bedürfen besonderer Aufmerksamkeit hinsichtlich ihrer Sicherheit. Um einen effizienten Schutz der öffentlichen IT-Systeme zu gewährleisten, müssen zunächst der Schutzbedarf vor Bedrohungen sowie mögliche Angriffsszenarien bekannt sein.

Anhand dieser Kenntnisse können dann Strategien für die IT-Sicherheit in der Organisation entwickelt und Maßnahmen zur Sicherung der öffentlichen IT ergriffen werden. Dazu gehören auch die Gewährleistung konventioneller Informationssicherheits- und Datenschutzziele, ebenso wie Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit hinsichtlich der IT-Systeme.

Sie suchen individuell gestaltete Schulungen für ihr Unternehmen?

Kein Problem! Wir bieten maßgeschneiderte Seminare an, die auf das jeweilige Unternehmen bzw. den jeweiligen Schulungsbedarf individuell zugeschnitten werden. Was, wo und wann gelernt wird, entscheiden Sie – Einfach anfragen!

Grundlagen der IT-Sicherheit für Public-Safety- Infrastrukturen

Bedrohungen für IT-Systeme öffentlicher und kritischer Infra-strukturen identifizieren: Schutzbedarf kennenlernen und Notfallplanung erstellen, Analysen zum Stand der Sicherheit durchführen, Maßnahmen nach den Anforderungen rechtlicher Grundlagen anwenden.

Zielgruppe: für Sicherheitsverantwortliche und Projektleiter IT-Systeme
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Berlin oder inhouse

Anmeldung:
jederzeit möglich  (ab Oktober 2020)

IT-Sicherheit für Public-Safety-Anwendungen

Kritische IT-Systeme mit spezifischen Software-Engineering-Methoden entwickeln: Anforderungen und Lösungsmöglichkeiten für IT-Infrastrukturen, Betriebssysteme und Datenbanken auf Anwendungsebene und mobile Anwendungen umsetzen, Angriffsdetektion und -analyse sowie Schutzmaßnahmen durchführen.

 

Zeilgruppe: für Entwickler von kritischen IT Systemen, Sicherheitsverantwortliche, Projektleiter für IT-Systeme, KRITIS und BOS
Dauer: 3 Tage Präsenz
Ort: Berlin und inhouse

 

Termine:
neue Termine ab 2021